1,5 Mio in die Geldbearbeitung.

02.10.2013

Das Zählen und Verarbeiten von Banknoten und Münzen hat für GEWETRA nicht nur höchste Priorität, sondern nimmt auch immer mehr Raum ein. Deshalb haben wir in 2014 + 2015 ca. 1,5 Millionen Euro in die Erweiterung unserer Abteilung Geldbearbeitung investiert. Mit dem neuen zweigeschossigen Anbau schaffen wir an unserem Standort Viersen zusätzlich Fläche, die wir für unsere Arbeitsabläufe dringend benötigen, und darüber hinaus weitere neue Arbeitsplätze. Wir sind nun in der Lage, auch Münzgeld sortenrein in Folienbeutel zu verpacken.

Hierzu wurde - erstmalig in Deutschland - eine Maschine angeschafft und weiterentwickelt, die diesen Prozess vollumfänglich automatisch erledigt.

GEWETRA stockt seine Kapazitäten in Viersen auf, weil sich das Bargeld-Recycling, also das rationelle, schnelle Bearbeiten eingelieferter Gelder, bei uns rasant weiterentwickelt. Als zertifizierter Wertdienstleister übernehmen wir hier für unsere Kunden vermehrt originäre Aufgaben der Deutschen Bundesbank, die aufgrund von Filialschließungen den Bereich Bargeld-Recycling nicht mehr in gewohntem Umfang bedienen kann.

Zurück